Arbeitsweise

Sexualität ist auch gelernt

Einen Ball ins Tor platzieren, einen Pinselstrich genau führen, ein Musikstück fliessend spielen, entspannt und freudig die Skipiste herunterflitzen … dass dies alles Beispiele für Bewegungsmuster sind, die über Wochen oder Jahre eingeübt wurden, liegt auf der Hand. Dass jedoch Sexualität und vor allem auch das Geniessen von Sexualität ebenso gelernt werden kann, können sich viele nicht vorstellen.

Unsere Arbeitsweise geht davon aus, dass wir unsere Gedanken und unser sexuelles Erleben durch eine achtsame Selbstwahrnehmung, durch das Fokussieren auf Sinnesempfindungen und mit dem Erlernen neuer Bewegungsmuster beeinflussen können. Aus diesem Grund betrachten wir jede Fragestellung, Schwierigkeit oder Störung in der Sexualität immer als Ganzes und erarbeiten zusammen mit Ihnen Wahrnehmungs- und Körperübungen, welche die Verbindung von Körper und Geist stärken und unterstützen. Wir beraten und begleiten Sie darin, Ihren ganz persönlichen Weg zu einer reichen und erfüllten Sexualität zu gehen, in Ihren eigenen Schritten und in Ihrem persönlichen Tempo.

Ablauf einer Sexualberatung

In einem Erstgespräch lernen wir uns kennen, schauen auf Ihr Anliegen und nehmen eine erste Evaluation vor. Gemeinsam besprechen wir das weitere Vorgehen.
Sie können mit Ihren Fragen als Einzelperson oder als Paar zu uns kommen. Im Allgemeinen umfasst eine Sexualberatung zwischen fünf und zehn Sitzungen mit einem Abstand von 2 bis 4 Wochen. Gespräche, Wissensvermittlung und Körperübungen sind dabei die zentralen Elemente der Beratung. Zwischen den Sitzungen üben Sie zu Hause die neuen Bewegungsmuster und wenden die Körperübungen an.

Sexocorporel

In der Sexualberatung arbeiten wir u.a. mit dem sexualtherapeutischen Modell Sexocorporel von Jean-Yves Desjardins. Ausgehend von Ihrer konkreten sexuellen Realität vermitteln wir Ihnen Fähigkeiten, welche ihnen eine Verbesserung der sexuellen Gesundheit ermöglichen. Sexualität ist ein lebenslanger Entwicklungs- und Lernprozess. Diesen unterstützen wir in der Beratung mit Wahrnehmungs- und Körperübungen sowie Wissensvermittlung.